Pilzerkrankungen


Die Behandlung mit Hypnose bei chronischen Pilzerkrankungen zielt auf eine Wiederherstellung eines funktionstüchtigen Immunsystems ab. Bei Erreichen einer Tieftrance finden zelluläre Prozesse statt, bei denen Stresshormone abgebaut werden und das Immunsystem wieder beginnt effektiv zu arbeiten. Dann wird das Immunsystem mit Suggestionen derart stimuliert, dass es neue erfolgreiche Wege findet, Pilze aktiv zu bekämpfen. Ein weiterer Teil der hypnotischen Therapie kann die Aufdeckung und Verarbeitung emotionaler Konflikte sein. Mit Erreichen eines guten psychischen Zustandes wird der Genesungsprozess beschleunigt.

© 1997 - 2013 Ruth Homberger │Betschürenstrasse 5 │ CH-8625 Gossau ZH │ ruth@chronische-schmerzen.ch │