Reizdarmsyndrom


Das Reizdarmsyndrom ist eine Erkrankung mit häufigem Auftreten in den westlichen Industrienationen. Etwa 10-20% aller Menschen leiden mittlerweile an dem Syndrom, bei dem Bauchschmerzen mit Veränderung des Stuhlverhaltens über einen Zeitraum von über 3 Monaten auftreten. Wenn kein Nachweis eines krankhaften Geschehens im Magen/Darmtrakt nachgewiesen werden kann, gilt das Reizdarmsyndrom als gesichert.

Reizdarmsyndrom und Hypnose

Insbesondere dann, wenn eine symptomorientierte medikamentöse Therapie versagt, oder wenn Alltagsbeeinträchtigungen vorliegen, ist eine psychotherapeutische Behandlung notwendig. Die Wirksamkeit von Hypnose bei dem Reizdarmsyndrom ist durch die Analyse von kontrollierten Studien belegt worden. In den meisten Studien wurde neben einer Verbesserung des Reizdarmsyndroms auch eine Verbesserung der psychischen Beschwerden erreicht. Im Gegensatz zu medikamentösen Therapieverfahren zeigte sich auch Jahre  nach der Behandlung mit Hypnose eine Wirksamkeit der Behandlung. Dies unterstreicht die langfristige Wirksamkeit therapeutischer Hypnose, die die Krankheitsursachen und nicht nur die Symptome behandelt.

 

© 1997 - 2013 Ruth Homberger │Betschürenstrasse 5 │ CH-8625 Gossau ZH │ ruth@chronische-schmerzen.ch │